TV-Serien-Kritik: „Chihayafuru: tsunagu“ (Special, 2018) – 「ちはやふる 繋ぐ」

TV-Serien-Kritik: „Chihayafuru: tsunagu“ (Special, 2018) – 「ちはやふる 繋ぐ」

Um den Zuschauern die Zeit bis zum Kino-Start des dritten und letzten Teils der Film-Trilogie, „Chihayafuru: musibi“, zu verkürzen, zeigte das Video-Portal Hulu Japan am 20. Februar 2018 eine fünfteilige Mini-Serie mit Episoden von circa fünf Minuten Länge, die in der Zeit nach dem zweiten und vor dem dritten Teil spielen: „Chihayafuru: tsunagu“

„Tsunagu“ (繋ぐ / つなぐ) heißt auf Deutsch „verbinden, verknüpfen“. Die fünf Filmchen zeigen in fünf Szenen, was zwischen dem Ende des zweiten Teils und dem Anfang des dritten Teils geschieht. Sie stellen somit die Verbindung zwischen den beiden Spielfilmen her, geben zusätzliche Informationen und deuten Dinge an, die im dritten Teil eine Rolle spielen werden.

Hintergrundinfo

Die Filmreihe „Chihayafuru“ basiert auf dem erfolgreichen Manga „Chihayafuru“ (『ちはやふる』) von Suetsugu Yuki (末次由紀 / すえつぐ ゆき), der seit Ausgabe 2/2008 im Manga-Magazin „BE LOVE“ des Verlags Kōdansha erscheint.

Für die Real-Verfilmung wurde die Geschichte auf drei Teile aufgeteilt, mit einer zusätzlichen Mini-Serie zwischen Teil 2 und 3:

Zum Inhalt der Kurzfilme „Chihayafuru: tsunagu“

Achtung: Spoiler!

Teil 1: „Heute: Chihayas wunderbarer Jahrestag“ (「今日は千早ちゃんの素敵な記念日 / きょうはちはやちゃんのすてきなきねんび」)

Die Mitglieder des „Mizusawa Karuta Clubs“ sind im zweiten Schuljahr der High-school und trainieren täglich in ihrem Club-Raum. Taichi, Yūsei („Nikuman-kun“), Tsutomu („Tsukue-kun“) und Kanade möchten Chihaya zu ihrem 17. Geburtstag eine Überraschung bereiten.

Teil 2: „Die zweiten Landesmeisterschaften. Die jeweiligen Gedanken/Empfindungen“ (「2度目の全国大会。 それぞれの想い / にどめのぜんこくたいかい。それぞれのおもい」)

Die Mitglieder des „Mizusawa Karuta Clubs“ sind etwas enttäuscht, weil sie im Sommer ihres zweiten High-School-Jahres bei den Landesmeisterschaften im Ōmi-Schrein (近江神宮 / おうみじんぐう) in Ōtsu-shi (大津市 / おおつし) nur den dritten Platz belegt haben.

Taichi, Yūsei, Tsutomu und Kanade denken über die (Un-)Möglichkeit nach, im dritten Schuljahr neue Mitglieder für den Karuta-Club zu gewinnen, während Chihaya zum Tempel zurückkehrt, um für einen Sieg im nächsten Jahr zu beten.

Teil 3: „Chihaya. Der entscheidende Moment auf dem Weg zur Herausforderung der Queen“ (「千早ちゃん。クイーン挑戦へ正念場/ ちはやちゃん。くいいんちょうせんへしょうねんば」)

Chihayas Karuta-Mentor Harada Hideo muss Chihaya zum Essen einladen, weil sie die Wette gewonnen hat, beim Training mit ihm für die Queen-Meisterschaft fehlerfrei zu spielen. Er befindet sich in einer peinlichen Lage, da er sich nicht sicher ist, ob er genügend Geld dabei hat …

Herr Harada und Chihaya unterhalten sich über das anstehende Vorausscheidungsturnier zu den Großmeisterschaften, während Chihaya immer mehr zu essen bestellt. Beide werden beim Vorausscheidungsturnier als Vertreter von Ost-Japan gegen den Vertreter bzw. die Vertreterin von West-Japan antreten. Der Gewinner und die Gewinnerin des Vorausscheids dürfen dann im Januar gegen den amtierenden Großmeister bzw. die amtierende Großmeisterin antreten.

Herrn Haradas Gegner beim Vorausscheid wird sein ehemaliger Schüler Arata sein. Chihaya erfährt mit Erstaunen von Herrn Harada, dass ihre Konkurrentin beim Vorausscheid, Wagatsuma Io, erst 15 Jahre alt ist.

Teil 4: „Die West-Herausforderer, die nach dem ersten Platz von Japan streben“ (「日本一を目指す西の挑戦者たち / にほんいちをめざすにしのちょうせんしゃたち」)

In dieser Episode lernen wir Chihayas Gegnerin für den Vorausscheid im November kennen, die fünfzehnjährige Mittelschülerin Wagatsuma Io.

Im Fukui Nagumo Club spielen Arata und drei andere Jungen Karuta, während sie nicht mitspielen darf, weil sie bei Stein, Schere, Papier verloren hat. Arata spielt im Anschluss aber großzügigerweise doch noch mit ihr. Sie gibt ihm zu verstehen, dass sie mit ihm gehen möchte, was er jedoch auf seine sanfte Art abblockt. Io fragt Arata nach Chihaya, die dieser ja aus seiner Grundschulzeit in Tōkyō kennt. Sie versichert, dass sie in der Vorausscheidung gegen Chihaya gewinnen wird.

Teil 5: „Großmeister/Großmeisterin: Das Entscheidungsspiel. Prolog“ (「名人•クイーン決定戦。序章 / めじん•くいいんけってい・せん。じょしょう」)

Es ist Januar und die Großmeisterschaft in Ōmi-Schrein (近江神宮 / おうみじんぐう) in Ōtsu-shi (大津市 / おおつし) steht an, bei der die amtierende Queen und der amtierende Meijin ihren Titel verteidigen möchten.

Wir lernen den amtierenden Karuta-Großmeister oder „Meijin“ (名人 /  めいじん), Suō Hisashi, kennen, der mit Shimizu Hiroya in einem Raum auf den Beginn der Großmeisterschaften wartet und dabei japanische Süßigkeiten in sich hineinstopft.

Harada Hideo (mit Knieproblemen), die amtierende Queen Wakamiya Shinobu, Chihaya und Suō Hisashi begeben sich auf den Weg zum Turniersaal. Am Ende sehen wir, wie Chihaya eine Karte aufhebt und sie Shinobu überreicht. Die Bedeutung dieser Szene werden wir jedoch erst zu Beginn von „Chihayafuru: musubi“ erfahren …

Meine Meinung zur Mini-Serie

Naja, es sind eben ganz nette, kleine Episoden, nicht mehr. Allerdings schadet es auch nichts, sie sich vor dem dritten Teil, „Chihayafuru: musibi“, anzusehen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.

Details zur Serie

  • Titel: „Chihayafuru: Tsunagu“ (ちはやふる 繋ぐ / ちはやふる つなぐ)
  • Manga, auf dem die Serie basiert: „Chihayafuru“ (『ちはやふる』) von Suetsugu Yuki (末次 由紀 / すえつぐ ゆき), ursprünglich fortlaufend in der Manga-Zeitschrift „BE LOVE“ (『BE LOVE』 / ビー ラブ) erschienen, Verlag: Kōdansha (講談社 / こうだんしゃ)
  • Erscheinungsdatum (Japan): 20. Februar 2018
  • Dauer: je 4,5–5 Minuten
  • Regie und Drehbuch: ? Koizumi Norihiro (小泉 徳宏 / こいずみ のりひろ)
  • Kamera: ? Yanagida Hirō (柳田 裕男 / やなぎだ ひろお)
  • Musik: ? Yokoyama Masaru (横山 克 / よこやま まさる)
  • Darsteller:
    • Mitglieder und Umfeld des Mizusawa Karuta Clubs:
      • Hirose Suzu (広瀬すず / ひろせ すず) als Ayase Chihaya (綾瀬 千早)
      • Nomura Shūhei (野村 周平 / のむら しゅうへい) als Mashima Taichi (真島 太)
      • Yamoto Yūma (矢本 悠馬 / やもと ゆうま) als Nishida Yūsei (西田 優征)
      • Kamishiraishi Mone (上白石 萌音 / かみしらいし もね) als Ōe Kanade (大江 奏)
      • Morinaga Yūki (森永 悠希 / もりなが ゆうき) als Komano Tsutomu (駒野 勉)
      • Kunimura Jun (國村 隼 / くにむら じゅん) als Harada Hideo (原田 秀雄)
    • Herausforderer aus West-Japan:
      • Arata Mackenyu (新田 真剣佑 / あらた まっけんゆう) als Wataya Arata (綿谷 新)
      • Kihoya Haya (清原果耶 / きよはら かや) als Wagatsuma Io (我妻 伊織 / わがつま いおり)
    • Amtierende Queen und Meijin:
      • Matsuoka Mayu (松岡 茉優 / まつおか まゆ) als Wakamiya Shinobu (若宮 詩暢 / わかみや しのぶ): amtierende Karuta-Großmeisterin (= „Queen“)
      • Kaku Kento (賀来 賢人 / かく けんと) als Suō Hisashi (周防 久志 / すおう ひさし): amtierender Karuta-Großmeister (= „Meijin“)
    • Weitere Figur:
      • Shimizu Hiroya (清水 尋也 / しみず ひろや) als Sudō Akihito (須藤 暁人): Klasse-A-Karuta-Spieler; Teamleiter des Hokuo Academy Karuta Clubs

Links

 

Schreibe einen Kommentar

*