München: Ausstellung „Japanische Plakate. Ikko Tanaka – Faces“

Der Grafikdesigner Tanaka Ikkō (田中 一光 / たなか いっこう) (1930–2002) ließ sich von Bauhaus, Jazz und der ästhetischen Tradition seines Heimatlandes beeinflussen. Die Plakate der Ausstellung „Japanische Plakate. Ikko Tanaka – Faces“ kreisen rund um das Motiv „Gesicht“. Links Wikipedia-Eintrag zu Tanaka Ikkō (deutsch)

Würzburg: Ausstellung: Japanische Keramik von Jan Kollwitz

Letzte Beitragsänderung erfolgte am 05.02.2018.Keramik-Ausstellung: „Von der Kraft des Feuers und der Macht der Form – Japanische Keramik von Jan Kollwitz“ Der Keramik-Künstler Jan Kollwitz, Urenkel von Käthe Kollwitz, wurde 1960 in Berlin geboren. Das Siebold-Museum, Würzburg, widmet ihm eine Sonderausstellung. Jan Kollwitz ging in Echizen (越前市 / えちぜんし) bei Nakamura Yutaka (なかむら ゆたか) in die … weiterlesenWürzburg: Ausstellung: Japanische Keramik von Jan Kollwitz